Indirektes Teach-in

Die indirekte Teach-In-Programmierung (oder einfach Teach-In-Programmierung) ist das in der Praxis am häufigsten eingesetzte Programmierverfahren.

Merkmale:

  • Die Funktionstasten eines Programmierhandgerätes steuern die Roboterbewegung. Die Antriebe des Roboters sind also während der Programmierung aktiv.

  • Die aktuelle Lage wird durch Tastendruck am Programmierhandgerät gespeichert.

  • Das Programmierhandgerät erlaubt die Eingabe von Zusatzinformationen (z.B. bezüglich Ein- und Ausgaben) zu jeder Bewegung.

  • Die Bewegung erfolgt in einem wählbaren Koordinatensystem (z.B. Welt- oder Toolkoordinaten)

********
siehe auch

Prospektiv GmbH, Dortmund 2010, Germany