Roboterprogrammierung

Als frei programmierbare Handhabungsgeräte werden Roboter durch Programme gesteuert. Für die Erstellung der Roboterprogramme werden verschiedene Verfahren eingesetzt, die sich im Ort der Programmierung und im Gerät für die Programmierung unterscheiden.

Man unterscheidet nach dem Ort der Programmierung die Online-Programmierung direkt am Roboter und die Offline-Programmierung mit späterem Einlesen des Programms in die Robotersteuerung.

Wichtige Programmierverfahren sind

  • die Teach In-,
  • die Playback- und
  • die Programmierung mit CAD.

Bei der Teach In-Programmierung werden die einzelnen Programmschritte direkt in das Bedienfeld der Steuerung oder in das Handprogrammiergerät eingegeben. Dies ermöglicht es, den Roboter während der Programmierung die Bewegungsabfolgen Schritt für Schritt durchführen zu lassen, um Probleme bei der Programmausführung sofort zu erkennen.

Bei der Playback-Programmierung führt der Bediener den Roboterarm manuell, während die Steuerung gleichzeitig die angefahrenen Punkte speichert.

Die Programmierung mit CAD ermöglicht es, den Programmablauf offline zu entwickeln und am Rechner die Programmausführung zu simulieren.

Prospektiv GmbH, Dortmund 2010, Germany