Bausatz Roboterarm

Roboterarm-Kit

Der große Metall-Roboterarm ist ideal für Schul- und Lehrprojekte in den Bereichen Elektronik, Mechanik und Programmierung. Ich bin der Artur und arbeite seit Jahren mit Roboterarmen. Begeistern Roboter Sie ebenso wie uns? Das Roboterarm-Kit ist genau das Richtige für Sie! Die Grab-it-Roboterarme sind besonders robust ausgeführt.

unmittelbar billiger

Alle Makeblocks sind mit der Entwicklungsumgebung für Arduinos und können über die mitgelieferte Programmiersoftware "mblock" aktualisiert werden. Das Programmieren über Rubbeln und Schnell (Playground APP IoS) ist ebenfalls möglich. Der Bausatz besteht aus einer Aluminium-Strangpresskonstruktion und ist sehr robust. Die Makeblocks sind mit der Entwicklungsumgebung für Arduinos und können über die mitgelieferte Version "mblock" aktualisiert werden.

Das Programmieren über Rubbeln und Schnell (Playground APP IoS) ist ebenfalls möglich. Der Bausatz besteht aus einer Aluminium-Strangpresskonstruktion und ist sehr robust. Die Makeblocks sind mit der Entwicklungsumgebung für Arduinos und können über die mitgelieferte Version "mblock" aktualisiert werden. Das Programmieren über Rubbeln und Schnell (Playground APP IoS) ist ebenfalls möglich.

Der Bausatz besteht aus einer Aluminium-Strangpresskonstruktion und ist sehr robust. Die Makeblocks sind mit der Entwicklungsumgebung für Arduinos und können über die mitgelieferte Version "mblock" aktualisiert werden. Das Programmieren über Rubbeln und Schnell (Playground APP IoS) ist ebenfalls möglich. Der Bausatz besteht aus einer Aluminium-Strangpresskonstruktion und ist sehr robust. Die Makeblocks sind mit der Entwicklungsumgebung für Arduinos und können über die mitgelieferte Version "mblock" aktualisiert werden.

Das Programmieren über Rubbeln und Schnell (Playground APP IoS) ist ebenfalls möglich. Der Bausatz besteht aus einer Aluminium-Strangpresskonstruktion und ist sehr robust. Die Makeblocks sind mit der Entwicklungsumgebung für Arduinos und können über die mitgelieferte Version "mblock" aktualisiert werden. Das Programmieren über Rubbeln und Schnell (Playground APP IoS) ist ebenfalls möglich.

Der Bausatz besteht aus einer Aluminium-Strangpresskonstruktion und ist sehr robust.

Roboter-Arm SK1

Die Steuerung des Roboterarms erfolgt über einen leistungsfähigen ATMEGA64-Mikrocontroller, der mit Open-Source-Tools in C programmierbar ist. Über die beiliegende USB-Schnittstelle und die Uploader-Software können eigene Anwendungen in den Microcontroller eingelesen werden. Durch die I/O Ein-/Ausgänge und das flexible I²C-Bussystem kann der Roboterarm mit Zusatzmodulen erweitert werden, so dass er auf seine Umwelt reagiert .

Auskünfte

Für die Ansteuerung der Roboter-Achsen wird ein PWM-Signal (Pulsweitenmodulation) gebraucht (Details siehe Kapitel Servomotoren): Prinzipiell kann jede beliebige elektronische Ansteuerung des Rotors eingesetzt werden, die PWM-Signale mit der entsprechenden Häufigkeit und Dauer ausgeben kann. Ein HimbeerPi hat auch PWM-Pins, die prinzipiell zur Ansteuerung der Servo-Motoren genutzt werden können.

Der Antrieb der Roboterachsen erfolgt über einen Servomotor. Ein Beispiel: VarioSpeedServo Servo 0 (9, vel, 545, 1970, -90 * DEG_TO_RAD, 90 * DEG_TO_RAD, 0 * DEG_TO_RAD); Servo 0. Dazu muss der Robot in der Lage sein, geometrische Positionen (Position + Richtung) anzufahren.

Bei der inversen kinematischen Methode (IK) geht es darum, Achsenwinkel zu ermitteln, die den Werkzeugmittelpunkt (TCP) des Roboters in eine bestimmte Position bringt. Dazu werden als Eingabeparameter Position, Anordnung und Geometrie des Rotors eingetragen und die entsprechenden Achsenwinkel ausgeben. Bei einem siebenachsigen Industrieroboter (z.B. LBR IIWA) gibt es zu viele Freiheiten ohne Seitenbedingungen, was eine geometrisch und algebraisch korrekte Ausführung unmöglich macht (Analogie zum menschlichen Arm: man kann ein Werkstück erfassen und trotzdem den Ellenbogen verschieben -> unbegrenzt viele Möglichkeiten).

Komplizierte Bahnplaner von Industrierobotern nehmen in der Regel auch Anregungen und Achsbewegungen auf. Bei der Geometrie werden die Achsenwinkel mit Unterstützung trigonometrischer Kontexte bestimmt, indem die gesamte Kinematik in flächige Partialprobleme untergliedert wird. Der Kinematikaufbau des Rotors ist in der folgenden Grafik ersichtlich. Manche Robotern haben auch eine Kinematik, bei der die Verbindungen über Stäbe verfahren werden.

Durch Verschieben der Kolbenstange h1 wird das J1 des Roboterarmes in der folgenden Grafik gesteuert. Sind die Abstände V1/h2 und h1/h3 gleich lang, sind auch die Werte für die Alphawinkel aufgrund der Charakteristik des Parallelogrammes gleich.

Ausschnitt

Auch interessant

Mehr zum Thema